HERZLICH WILLKOMMEN IN DER URLAUBSREGION BERGSTRAßE -ODENWALD

Wunderbar gelegen am Fuße der Tromm -einer der höchsten Erhebungen des Odenwaldes -ist der Berghof idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in den Odenwald, an die Berg­straße oder ins Neckartal. Statten Sie dem nahen Heidelberg mit seinem berühmten Schloss und seiner romantischen Altstadt einen Besuch ab. Lassen Sie sich vom Flair der Bergstraße einfangen, wo Mandelbäume blühen, wenn anderenorts noch Eis und Schnee regieren. Oder flanieren Sie durch die schönen Odenwaldstädtchen Erbach und Michelstadt. Es gibt unzählige Möglichkeiten. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich durch den Inhalt unsere Gästebroschüre - die in jedem Gästezimmer liegt - inspirieren.

 

Hier ein kurzer Auszug:

 

Der Naturpark Bergstraße-Odenwald erstreckt sich auf einer Fläche von 3200 km² zwi­schen den Flüssen Rhein, Main und Neckar. Unter dem Motto `Zwischen Granit und Sandstein – Kontinente in Bewegung` stellt unsere Region ein einzigartiges Fenster in über 500 Millionen Jahre wechselvoller Erdgeschichte dar. Sie ist eine Insel der Ruhe inmitten großer, geschäftiger Wirtschaftszentren, eine Naturlandschaft voller Vielfalt, die weit und breit Ihresgleichen sucht - ein Mittelgebirge wie aus dem Bilderbuch, bis zu 626m Höhe mit herrlichen Aussichtspunkten. Einst war er Jagdrevier der Nibelungen, heute ist er Erholungsgebiet für Gäste und Einheimische. Ein Streifzug durch die von Rhein, Main und Neckar umrahmte Ferienregion ist zugleich eine Reise in die Vergangenheit. Burgen, Schlösser, ehrwürdige Kirchen und mittelalterliches Fachwerk zeugen von wechselvoller Geschichte. Hier waren die Römer, die den Wein herbrachten, der alljährlich mit Winzerfesten an der Bergstraße und in Groß-Umstadt gefeiert wird. Die Nibelungen und Siegfriedstraße knüpfen an die Sage, nach der König Gunter im Odenwald mit seinem Jagdgefolge zur Sauhatz ritt. Der grimmige Hagen ermordete den Recken Siegfried mit einem Speer- etliche Brunnen und Quellen wollen Schauplatz der grausigen Tat gewesen sein. Über waldreiche Höhenzüge zum Main verläuft der historische Römer-Limes. das Römerbad bei Michelstadt-Würzberg und die Römische Villa Hasselburg bei Höchst-Hummetroth sind anschauliche Zeugnisse. Prächtige alte Schlösser mit kostbaren Sammlungen finden sich in Erbach und in Fischbachtal-Lichtenberg, wo regelmäßige Schlosskonzerte die Besucher erfreuen. Auf den Bergkegeln erheben sich stolze Burgen, hoch über Breuberg und weithin sichtbar aus der Ebene in Otzberg. Ein weltbekanntes Kleinod des Fachwerks ist das Michelstädter Rathaus aus dem Jahr 1484. Berühmt ist auch die aus dem 9. Jahrhundert stammende Einhardsbasilika in Michelstadt Steinbach, eines der wenigen erhaltenen Beispiele karolingischer Baukunst. Ebenfalls aus der Karolinger Zeit stammt die zum Weltkulturerbe ernannte Königshalle in Lorsch. Ein Weltkulturerbe ganz anderer Art ist die Grube Messel, Zeugnis von 50. Millionen Jahren Vergangenheit, die Funde können im Fosilienmuseum Messel bestaunt werden. Das Hessische Landesmuseum in Darmstadt und etliche weitere Museen in der Region befassen sich unter anderem mit Kultur, Lebensweise und Brauchtum aus jüngerer Vergangenheit. Lebendig geblieben ist das Handwerk, allen voran die Elfenbeinschnitzerei, die im Odenwald gelehrt wird und im einzigartigen Deutschen Elfenbeinmuseum in Erbach bewundert werden kann. Tägliches Schauschnitzen gibt einen Einblick in dieses Kunsthandwerk- als Rohstoff wird heute vorwiegend Mammutbein und Steinnuß benutzt. Aber auch Töpfer, Korbflechter, traditionelle ”Gäulchesmacher”, Drechsler, Wagner, Glaser und Steinmetze führen Traditionen fort. Unverfälschte Naturlandschaften mit gesunder Luft, mit Mischwäldern, romantischen Tälern und Flussläufen, Bächen und Seen laden ein. Rund um jeden Ort gibt es markierte Wanderwege und in zunehmenden Maße Radwege. Ob am malerischen Stadtkern oder im verträumten Dorf umgeben von Wald - überall finden sich die schönsten Motive zum Verweilen und Festhalten in der Erinnerung. Seit Mitte Juli 1997 hat der Fremdenverkehrsverband  Odenwald-Bergstraße-Neckartal seinen Sitz im Touristikzentrum Odenwald in Erbach, das täglich geöffnet ist - auch samstags und sonntags. Eine Attraktion mehr ist die 12 minütliche Multivisionsschau, die Impressionen über die Region zwischen Rhein, Main und Neckar zeigt und Appetit macht auf weitere Entdeckungen. 

 



NEUE Café Öffnungszeiten

Frische und Qualität zeichnen unsere Backwaren aus.

Um dies zu gewährleisten ist unser Café ab Januar 2017 nur noch Samstag, Sonntag und Montag, sowie an Feiertagen geöffnet!

Samstag

von 08-10 Frühstücksbüfett*

von 14-19 Kaffee & Kuchen

Sonntag und Feiertage

von 08-11 Frühstückbüfett*

von 13-18 Kaffee & Kuchen

Montag

von 14-19 Kaffee & Kuchen

------------------------------------------

Dienstag, Mittwoch & Freitag

von 07-09:30 Frühstückbüfett*

 

 

*Für unser Frühstücksbüfett ist eine Reservierung zwingend notwendig ist!

Gerne können Sie uns unter +49 6253 98180 anrufen oder nutzen

Sie einfach unser Kontaktformular.

Landhotel Berghof
Holzbergstraße 27
64668 Rimbach
Telefon: 06253-98180 06253-98180
Fax: 06253-981826
E-Mail-Adresse:
Garni-Hotels.info - Die besten Frühstückshotels
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hotel Berghof GmbH